Obits                                                  17.06.13 Freiburg, Slow Club

 

Es war ein mehr als lauer Sommerabend an diesem Montag in Freiburg; das war schon richtig warm. Vor dem langsamen Club wurde in aller Seelenruhe gegrillt, gequatscht, getrunken - und gehofft, dass die Bänd aus Brooklyn nicht allzu spät anfangen möge. Um 10, kurz bevor die Dunkelheit der mittsommerlichen Nacht  hereinbrach und die Leute sich draußen im Dunkel unter der Sichel des zunehmenden Mondes hätten eventuell fürchten müssen, rief eine Stimme von drinnen: "es geht los". Die Anwesenden bequemten sich hinein.

Einen kurzen Moment später wurde der Vorhang zur Seite geschleift, vier Männer um die Mitte der Vierzig kamen zum Vorschein. Zweimal Gitarre, einmal Bass und einmal Schlagzeug. Sie legten ohne viel Gemache los, das etwa vierzigköpfige Publikum für die kommenden fünfundsiebzig Minuten mit angenehm reduziertem Garagen-Rock zu konfrontieren. Der Basser, mit seinem Rickenbacker in der Mitte der Bühne zwischen den Gitarristen platziert, dominierte bald den Sound des Quartetts. Die Gitarren spielten häufig synchron, gingen genauso gerne auch in sich ergänzende Riffs über, während der Sänger seinen Stimmbändern kaum Schonung gönnte. Die Songs waren überwiegend in mittleren bis höheren Tempi gehalten, ließen hie und da eine kleine, trockene Melodie verlauten und kamen durchweg schweißtreibend des Wegs. Die Breaks saßen an der richtigen Stelle, es konnte auch mal bei kurzen Passagen mit angezogener Handbremse ein Stückchen Psychedelic anklingen, bevor es im Kick-Ass-Modus weiter ging. Garagen-Rock in Reinform, könnte man sagen; ohne Schnörkel und stets außerhalb der Gefahr, sich in Eintönigkeit zu verlieren. Die Bänd wirkte dabei abgeklärt und routiniert, ohne eine lässige Freude am Spiel vermissen zu lassen.

Der Sound tat sein übriges, nicht zu laut, nicht zu leise, jede noch so kleine Nuance war zu hören. So kann ich dem Auftritt der Obits schlicht bescheinigen, was deren Sänger über seinen Eindruck von Freiburg kund tat: "It's fucking awsome!"

 

18.06.13

nach oben

News /Termine
Heißer Scheiß

Pändys neueste Empfehlungen NEWS 12.10.17
mehr

* * *

1st class LIVE

gibts hier!!
mehr

* * *

Übrigens

gibts auch nen neuen empfohlenen Link. Linke Leiste unter Linxx - oder direkt hier:
mehr

* * *