Gary Moore (1952 - 2011)


Ich weiß nicht mehr wie alt ich war, als ich das erste Mal ein Lied von ihm gehört habe. Das müsste um die Billy-Idol-Phase herum gewesen sein. Na ja, so 14, 15 vielleicht. Jedenfalls war ich sofort aber sowas von angefixt von seinem Gitarrenspiel, dass ich ziemlich bald ein paar Mark zusammenkratzte und die "Victims Of The Future"-LP kaufte. Die war damals ein echter Dauerbrenner bei mir. Und da war'n ein paar richtig geile Stücke drauf. Nicht zuletzt meine erste waschechte Herz-Schmerz-Liebeskummer-Ballade, yeah!!     Gary, i thänk you so much dafür!!

Einige Jahre später, er war grade dabei, dem Hard-Rock den Rücken zu kehren, hab ich den Guten dann auch live gesehen. Erst mit den rockigen, etwas irisch-lastigen Sachen, dann nochmal nach seiner Rückkehr zum Blues. The Boy is bäck in Town, quasi. Aber hey - bei dem Gitarrenspiel war es mir sowieso völlig egal, in welchem Genre er sich tummelte. Und in echt klang er natürlich noch besser als auf Platte. So konnte er über einige Jahre hinweg so manchen Song zum Soundträck meines Lebens beisteuern, bevor ich ihn etwas aus den Ohren verlor.

Tja, und nu isser tot, der Nordire. Gestorben am frühen Sonntag-morgen, grade zu Beginn eines Kurzurlaubs in Spanien. Zunächst gingen Meldungen um, er sei betrunken gewesen und an seinem Erbrochenen erstickt. Der klassische Rock'n'Roll-Tod, was? Und das mit knapp 59 Jahren... Doch eine vorläufige Autopsie, so las ich zuletzt, geht von einem so genannten natürlichen Tod aus, und zwar durch Herzinfarkt. Wie auch immer, Gary Moore ist tot. Die Welt hat einen begnadeten Gitarristen weniger, und meiner Welt ist somit ein weiteres Jugendidol abhanden gekommen. Aber, Mensch, jetzt kann er sich ja wieder mit Phil treffen!! Und ein paar von den geilen, alten Thin Lizzy-Sachen spielen und den Rock'n'Roll-Himmel da oben ein bisschen mit seinen Endlos-Soli aufmischen, "Parisienne Walkways" oder so, boah ey....

However - hier unten auf Erden möchte ich mit ein paar seiner Zeilen vom Album "Dirty Fingers" schließen:

"Rest, rest in peace.
You have gone, please leave me alone.
Rest, rest in peace.
You must go, heaven is your home now
."

Mach's gut, Gary!!

8.02.11

nach oben

News /Termine
Heißer Scheiß

Pändys neueste Empfehlungen NEWS 12. August 2019
mehr

* * *